GAIA: Guru less HUB

Kostenfreie Teilnahme am Co-kreativen Prozess

GAIA: Global Activation of Intention and Action
Verfügbar
Qty
Odoo • Bild und Text

Interessenbasierte Gruppe (bi-lingual)

Der Workshop wird von Otto Scharmer's Presencing Institute geleitet. Wir organisieren nur den interessenbasierten Hub!
Vom 27. März bis zum 12. Juli begleitet durch das Presencing Institute, danach selbstorganisiert.

Kostenfreie Teilnahme!

          Der Einstieg ist auch nach erfolgtem Start  jederzeit möglich!

          Intention

          WIR KREIEREN EIN KOHÄRENTES FELD FÜR ENTWICKLUNG | persönlich - non dual | individuell - kollektiv

          Einer der "Gurus" aus der Entwicklungs-Szene sagte mir einmal: 60 % der Teilnehmer sind Fans, 25% Berater, die sich zusätzliche Geschäftsprofite versprechen und der Rest, der will wirklich etwas bewegen. Wir laden hier diesen "Rest" zu einem ko-kreativen Prozess ein! Ohne Guru.

          Otto Scharmer mit dem Presencing Institut oder Soziokratie 3.0 (Bernhard Bockelbrink und James Priest) stellen übrigens in diesem "Geschäft" eine große Ausnahme dar, und heben sich vom "amerikanischen Marketing" dominierten Markt ab. Cross-Marketing mit dem Sammeln von "Leads" durch kostenlose Bonbons und seitenlanges Einladungs-E-Mails, mit "Selbst-Beweihräucherung" sind in der profitorientierten Branche für Persönlichkeits- und Organisationsentwicklung gang und gäbe. Das kennt ihr ja alle! Natürlich muss man in dem gegebenen wirtschaftlichen Umfeld seinen Lebensunterhalt verdienen, aber es gibt subtile Unterschiede im "Wie".

          Wir, die Community hier, hat das Wissen für Gesellschaftsentwicklung und Design doch längst in sich! Ihr seid die Visionäre, Architekten und Bauherren des Neuen. Lasst uns gemeinsam, im Sinne von "Free And Open Source", essenzielle Fragen der sozio-ökologischen Entwicklung ansprechen und Räume für gemeinsame Erfahrungen schaffen.

          Aus den Themen, die sich daraus ergeben, kann sich für jeden eine Lebensgrundlage ergeben. Gruppen, mit kohärentem Innen und Außen, die subsidiär füreinander da sind, können daraus hervorgehen. Ideen, aus ko-kreativen Prozessen geboren, werden experimentell und physisch umgesetzt, aber bitte CC nicht TM!

          Das Wissen ist in uns, aber das ist sicher allen bewusst, die "Presencing" schon einmal erlebt haben.

          Lasst uns hier verschiedene Ansätze zu sozio-ökologischen und sozio-ökonomischen Veränderungen betrachten, und dabei verbindende Elemente verstärken, anstelle Trennende hervorzuheben.

          Aufbau eines internationalen Netzwerks von Plätzen, an denen Menschen ohne Ideologie oder Guruismus gemeinsam ihre höheren Potenziale entdecken und entwickeln können.  Die Orte sind als kooperative Arbeits- und Lebensräume gedacht, mit genügend Wohn-/Lernräumen für Lernende und Selbstentwickler, um die spezifischen Inhalte der Orte und die sie umgebende Kultur zu erfahren.

          Die Details sollen in einem ko-kreativen Prozess definiert werden, online (Zoom) und gelegentlich vor Ort (physikalisch).

          Wir freuen uns, das sich folgende Initiativen unserem HUB angeschlossen haben:



          Das große Bild

          GAIA (Global Activation of Intention and Action) bietet eine globale Plattform für eine gemeinsame Auseinandersetzung auf allen Sinnesebenen mit der gegenwärtigen Krise unserer Weltordnung, ebenso wie für eine gemeinsame Sinnsuche. Ziel ist es, einen Beitrag zur positiven Veränderung unserer Zivilisation zu leisten.

          Covid-19 stellt, wie jede Krise, jede*n von uns vor die Wahl: wir können entweder erstarren, uns von anderen abwenden und uns nur um uns selbst kümmern, oder aber uns anderen zuwenden, diejenigen unterstützen, die Hilfe brauchen und Trost spenden. Diese Wahl zwischen dem Handeln aus dem Ego oder dem Handeln aus einer ganzheitlichen Perspektive ist eine Wahl, der wir jederzeit gegenüberstehen. Je mehr die Welt in Chaos, Verzweiflung und Verwirrung versinkt, desto größer ist unsere Verantwortung, mit voller Präsenz und Mitgefühl vertrauensvoll zu handeln. GAIA lädt Sie ein, sich mit Ihrem ganzen Selbst zu verbinden.

          GAIA ist eine gemeinsame Lernreise für engagierte Menschen, egal in welchem Sektor oder Kulturkreis sie sich befinden. Die Lernreise gipfelt nach 14 Wochen in einem virtuellen Globalen Forum (10.-11. Juli 2020), welches von uns allen mitgestaltet werden kann und sich darauf fokussiert, Weichen zu stellen für positive Entwicklungen im nächsten Jahrzehnt.

          Diese gemeinsame Lernreise wird sich den Entwicklungen um uns herum anpassen und weiterentwickeln. Sie ist für alle zugänglich: Sie können von zu Hause aus, wo noch möglich im Kreis von Kolleg*innen und Teams, in Ihrer lokalen Organisation oder Community teilnehmen.

          Es ist höchste Zeit, innezuhalten und wirklich hin hinzuhören, was die Zeit uns sagen will. Es gilt mit allen Sinnen zu ergründen, was das aktuelle Geschehen uns sagen will und welche Möglichkeiten sich jetzt eröffnen. Es wird darum gehen, sich mit anderen Menschen zu verbinden und letztendlich gemeinsam zu handeln. Mit GAIA (Global Activation of Intention and Action) werden wir als Kollektiv unsere Wahrnehmung schärfen und neue Möglichkeiten erkennen lernen.

          Wir werden uns auf folgende Elemente der notwendigen gesellschaftlichen Veränderung fokussieren: 

          ·       uns auszumalen, wie wir zusammenleben und -arbeiten wollen

          ·       unsere ökonomischen Systeme neu erfinden, damit sie dem Gemeinwohl dienen

          ·       unsere Demokratien für die Zukunft neugestalten und erstarken lassen

          ·       unsere Bildungssysteme so umgestalten, dass neben Kopf, auch Herz und Hand integriert werden

          Im Vorfeld des virtuellen Globalen Forums vom 10.-11. Juli werden wir mit GAIA in zweiwöchigem Rhythmus ein gemeinsames «Einatmen und Ausatmen» üben. Dies könnte auch mit «Zusammenfinden/ gegenseitiges Stärken» und «nach aussen tragen» übersetzt werden. In den «Einatmungs»-Wochen werden wir uns online zusammenfinden, vertiefende Gespräche führen und von inspirierenden Gästen hören. In den «Ausatmungs»-Wochen tragen Sie das Erlebte nach aussen. Sie treffen sich mit Menschen aus Ihrem Umfeld - so, wie es unter gegebener Situation möglich ist (online / persönlich) und wir werden Ihnen praktische Ideen vermitteln, wie Sie dies ausgestalten können.

          Datum & Uhrzeit
          Freitag

          27. März 2020

          Start - 00:00 Sonntag

          12. Juli 2020

          End - 23:59 GMT+0
          Veranstalter

          Bert Zimpel - Desarrollo organizativo y personal

          team@cape-coop.org
          SHARE

          Find out what people see and say about this event, and join the conversation.


          How?

          How do we experience and shape our reality?

          What imprints have our early social patterns left behind that still result in a limitation of relational intelligence today?

          How can we all, with our experiences, multiple intelligences, with our willingness to open up to each other, sustainably preserve and nurture a common process of transformation and connection, intimacy and thus the satisfaction of this existential need of all of us to be loved and to love.

          We invite you on a journey to transfom your life.

          Included is the self learning course "Foundation of Integral Theory"
          Odoo – Beispiel 2 für drei Spalten

          Why?

          To develop profound interpersonal relationships.

          To feel the joy of coherence of thinking, acting and feeling.

          To go far beyond understanding transformative approaches and being able to embody them. Integral in action.

          We understand that everything is constructed within us and we come to look out of transpersonal spaces and see the whole picture.

          With this subtler perception, unexpected and hidden aspects come to light.

          Our intuition unfolds!


          When?

          The Course is starting 20. August 2021, 19:00h (7pm) and ends 27. August 2021, 14:00h (2pm) at Casa Arts in Alcaucin, Malaga. May be you want to spend the afternoon of the 27th to go on an excursion to Malaga and add the 28th for a day in Granada.

          Additonal material and a learners alumni community to be found at https://edu.the-why-hostels.org with lifelong access.

          The accomodation is not included in the course fees and to be booked directly at "Casa Arts". A beautiful place to be, with gorgeous hosts and homemade organic food. More you can find following the booking link: 

          Book a room at Casa Arts

           
          Odoo • Bild und Text

          Consciousness meets integral coaching

          How can learning and retreat can go together?

          First of all it needs a magic place to be embedded in, a landscape that gives much energy to you. Secondly there is a structure, where you have enough time for retreat and to visit the sacred power spots in the vecinity.

          We start our day with silent meditations and/or yoga in nature and and a lovingly prepared breakfast1.

          This gives energy for intrinsic learning in the morning. We close our sessions in the early afternoon. Then you have time to explore the beatiful nature and culture of the Axarquia, where it is only a short distance to Malaga or the sea.

          Ther course is running for 6 days, but if your want to explore Granada or other nearby sites, like Cordoba,  you may book a few days extra to digest the experience.

          1 to be booked with the room

          Our Transfomative Travel Guides

          Mitarbeiter des Unternehmens

          Petra Schmidt

          Certified Integral Systemic Coach with Psychosynthesis Backgroud and various Bodywork Educations, facilitator for free art expression.

          Co-Founder of the "Spaces-Of-Consciousness" and cooperative member of one of the first regenerative cooperatives in Europe.

          Our dedication and desire to truly bring integral consciousness into awakening and into our lives and our joy in meeting people, respectful and transparent communication with a keen sense for the other person, commitment to a conscious and sustainable world - this has shaped our entire journey as life partners.

          Our own life path brought us to coaching. Our desire to develop further, to overcome certain beliefs and blockages, to consciously take responsibility for ourselves and for the society in which we live. Our enthusiasm for new views and perspectives and our courage for constant inner and outer change.

          Mitarbeiter des Unternehmens

          Bert Zimpel

          Certified Management Coach (2003) and Organizational Developer, in Business Development and change facilitation for more than 25 Years. Mentor for socio-ecological change.

          Co-Founder of the "Spaces-Of-Consciousness"  and cooperative member of one of the first regenerative cooperatives in Europe, Expert Fellow of the Academy of Potentials Development g.e.G.

          We have lived in some countries, also outside Europe, for a longer period of time and have always been able to rediscover so much that is worth knowing and so beautiful.
          We studied the integral theory according to Ken Wilber at the JFK-University in Pleasent Hill in California for a while and our heart's project is to bring this knowledge into real life and into our relationships.
          So we followed our inner call and started to support people on their very own path.